Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Zum Gedenken

Jan 0

Nun ist er schon seit fast zwei Monaten verstorben – Benoít Mandelbrot, der wegen seiner gleichnamigen Mandelbrotmenge bekannt ist. Natürlich hat er auch als Wissenschaftler im Bereich Physik, Mathematik und selbstverständlich der Chaosforschung seinen Beitrag geleistet.

Nun hatte ich mir vorgenommen, mal wieder was zu rendern, aber das war alles zu fade. Bis ich heute über einige Grafiken stolperte, die einfach der Hammer waren. Und als ich nachsah, stellte sich heraus – das sind Fraktale, hergestellt mit einem kleinen aber unglaublich mächtigen Tool: Mandelbulb3D. Anfänglich zweifelte ich, dass da was Gescheites rausbekommen sollte, bis ich mit den Parametern herumspielte und folgendes Ergebnis bekam…

Sieht aus wie ein intergalaktischer Flughafen oder eine mikroskopische Aufnahme von irgendwas elektronischem, aber doch nicht wie eine Fraktalgrafik.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner