Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Zum Start…

Jan 0

… meiner Leidenschaft für Fraktale bin ich ganz tief in meine Computerecke gekrochen und hab dort die Ursprünge meiner Fraktalbegeisterung gesucht. Ich wußte noch, dass ich irgendwo ein Programm gesehen hatte, dass relativ kurz war und diese tollen Bilder erzeugen sollte. Also das Programm…

… abgetippt (KC 85/4 – 8 Bit CPU mit 1,75 MHz). Gestartet – eine Stunde gewartet – zwei Stunden gewartet – nichts. Also hab ich das Programm abgebrochen, den Quelltext nochmal überprüft – keinen Fehler gefunden. Wieder gestartet, wieder gewartet – irgendwann entstanden ein paar weiße Krümel auf dem Bildschirm und je weiter er kam, desto langsamer wurde er…

Und das Programm kam aus folgendem Buch…

In dem Buch ging es weniger um Fraktale, als um Computer, Informationstheorie und Kunst. Also wie nehmen wir Information auf und verarbeiten sie bzw. wie macht der Rechner das und wie kann man beides in Einklang bringen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner