Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Teurer Spaß, Teil 2

Jan 0

Nachdem ich die Fotos sortiert, Bilder mit ähnlichen oder nichts sagenden Motiven entfernt hatte, ging ich mit einem zweiten und dritten Durchgang nochmal durch die Bilder, um den Wiederholungsfaktor zu kontrollieren und wieder sortierte ich Fotos aus. Bei meinen Bildern pegelt sich immer eine Ausschussrate von ca. 50% ein. Die habe ich jetzt so langsam wieder erreicht.

Um dem ganzen Form zu verleihen, ging ich heute nochmal zum Fotohändler meines Vertrauens und kaufte Fotoecken und Fotoalben. Ich dachte mir 2 Fotoalben mit je 60 Seiten sollten reichen. Dann kam der nächste Kampf, die Bilder so sortieren, dass man Fotos gruppiert und dass sie auf eine Seite passen. Nach etlichen Verschiebeaktionen hatte ich dann alle Fotos untergebracht und wollte beginnen die Fotos einzukleben. Ich liebe Fotoecken (nicht). Man schiebt sie auf das Foto und sie beginnen zu kleben… an der Hand, auf dem Foto, im Fotoalbum. Aber sie sind halt nützlich, wenn man doch ein Bild nochmal einscannen möchte.

Plötzlich stolperte ich über einen Gedanken, der mich schon im Urlaub beschäftigt hatte, wo ich dachte, beim Ausräumen klärt sich das. Mir fehlte beim Durchzählen nämlich ein Film. Außerdem fiel mir auf, dass bei den Fotos in Bauska nur zwei Sonnenuntergangsbilder dabei waren. Weiter fehlten Bilder von Tartu. Also machte ich mich nochmal auf die Suche. Und… ich wurde fündig – Film Nummer 15 hat sich wieder angefunden und muss jetzt noch entwickelt werden. Ich erwarte noch ein paar traumhafte Sonnenuntergänge mit einem Fischer in einem Fluss.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.