Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Heute in Jans Küche

Jan 0

Heute gab es bei mir Fischfilet mit Reis. Hört sich unglaublich gesund an, aber die Soße hat es gewaltig in sich. Zu Beginn hab ich erstmal alles zusammen gesammelt:

fischfilet_vorher
Dazu gehörten:

  • 250g Reis
  • 30g Butter oder Margarine
  • 30g Mehl
  • 3 EL Senf
  • 1/4l Brühe
  • 1/4l Schlagsahne
  • 1 bis 2 Tl Zucker
  • 3 Eigelb
  • 500g Rotbarschfilet
  • 2 Tl Zitronensaft
  • 1 Bund Dill
  • Salz, Pfeffer

Und schon konnte es losgehen. Zuerst habe ich den Reis angeworfen. Der kann kochen, während ich den Rest fertig mache. Danach ging es mit der Butter weiter, die in einem Topf zum Schmelzen gebracht wird. Danach wird Senf und Mehl darin angeschwitzt. Schließlich kommen erst die Brühe und dann die Sahne hinzu. Und schnell rühren und langsam gießen, sonst gibts Klumpen. Dann wird mit Salz, Pfeffer und Zucker abgeschmeckt.

fischfilet_nachherWenn sich jetzt der Reis langsam seinem Garzustand nähert kann man den Ofen schon mal auf 250° C vorheizen, bei Umluft reichen 225° C. Dann werden die Eigelb unter die Soße gerührt (nicht kochen lassen!). Der abgetropfte Reis kommt dann in eine vorgefettete Auflaufform. Dann wird der Fisch mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft gewürzt und auf den Reis gelegt. Danach die Soße darüber verteilen und die Form für 8 Minuten in den Ofen schieben. Anschließend den gehackten Dill darüber streuen und schmecken lassen.

Beim mir gab es einen französischen Sauvignon Blanc dazu. Guten Appetit!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner