Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Experimentieressen

Jan 0

Ich hatte noch ein paar Möhren im Kühlschrank zu liegen, die ich zu einem Essen verarbeiten wollte. Also holte ich am Samstag noch ein paar Zutaten, um mal was auszuprobieren. Im einzelnen waren das:

Essen
  • Möhren
  • 1 Zitrone
  • Rosinen
  • 500g Joghurt
  • Wildreis
  • Gemüsebrühe
  • 8-Kräuter-Mischung
  • Sonnenblumenkerne

Als erstes habe ich den Wildreis gekocht, denn in der Zwischenzeit kann man sich den Möhren widmen. Diese habe ich geputzt und geraspelt. In einer großen Pfanne brachte ich dann 500ml Gemüsebrühe zum kochen und habe dann die Möhren hinzugegeben und Rosinen. Die Menge kann man variieren, je nachdem, wieviele Rosinen man möchte.

Während Reis und Möhren vor sich hinköcheln, habe ich den Saft aus einer halben Zitrone ausgepresst und zu den Möhren gegeben. Der Joghurt kam in eine Schüssel und wurde dort mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und dann habe ich noch von der Kräutermischung hingefügt.

Wenn Möhren und Reis dann fertig sind, würzt man die Möhren noch mit Salz und Pfeffer und röstet in einer kleinen Pfanne ein paar Sonnenblumenkerne an. Danach gibt man die Möhren, den Wildreis und den Joghurt auf einen Teller und streut dann die Sonnenblumenkerne darüber.

Essen

Das sieht nicht nur gut aus, sondern geht auch noch schnell und schmeckt sogar 😉 Das Schönste am Zubereiten des Essens ist das Knistern, wenn man die heißen Sonnenblumenkerne auf die Möhren und den Joghurt streut.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.