Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Japanische Kampfkunst

Jan 0

MazdaHeute habe ich Rüedi in die Werkstatt gebracht, endlich ist es soweit – er bekommt einen neuen Zahnriemen und seine Winterreifen. Ich wurde schon beim Ausmachen des Termins vorgewarnt, dass es problematisch wird, einen Leihwagen aufzutreiben. Als ich kam, stand nur ein Wagen direkt vor der Werkstatt – ein Mazda RX-8. Bekommen habe ich auch einen Mazda, nur einen der schon 17 Jahre auf dem Buckel hat (Schade, auf dem Bild sieht man die Beulen an der Seite nicht). Der stand etwas abseits und freute sich vielleicht auch mal wieder gefahren zu werden. Zuerst mußte ich mich an das veränderte Bremsverhalten gewöhnen, spritzig anfahren ging ja problemlos. Als ich dann auf die Autobahn fuhr -Tempo 80- fing irgendwas an der Konsole zu vibrieren, wenig später -Tempo 100- vibrierte auch das Lenkrad mit. Da fühlt man noch, wie das Auto fährt. Richtig abgefahren, war, dass der Tacho permanent vom Lenkrad verdeckt wurde, was zu merkwürdigen Verrenkungen während der Fahrt führte. Was für ein Glück, morgen ist mein Rüedi schon wieder fertig.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.