Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Volle Dröhnung

Jan 3

WintereinbruchGestern ging einfach garnichts mehr. Ich habe nach Arbeit gerade nochmal Mails gecheckt, Blogs durchstöbert und mich dann auch schon aufs Sofa gepackt. Die plötzliche Kälte hat gestern dafür gesorgt, dass mein Schädel wieder herzhaft schmerzte. Ich war auch etwas verwundert, als ich gestern Morgen einen vorsichtigen Blick aus dem Badezimmerfenster warf. Ein Blick auf die anderen Autos verriet mir, dass Kratzen nicht notwendig war. Die Überraschung kam dann, als ich vor die Tür trat. Rüedi machte die Ausnahme – 15 Minuten beinharte Kratzaerobic. Aber davon dröhnte mein Kopf nicht, die Ursache war der kalte Wind am Tag zuvor. Ich nahm also das übliche Programm:

  • Heißes Bad nehmen
  • verspannte Muskelgruppen anspannen und entkrampfen
  • möglichst wenig machen, was mit intensiver Lautstärke aufs Gehör prasselt

Es wurde im Laufe des Abends ein wenig besser, aber die Nacht riss mich der Schmerz aus meinem Schlaf und ich mußte ein wenig nachhelfen. Halb 4 Uhr wieder einzuschlafen ist auch nicht erfrischend, denn ich hatte vorhin echte Probleme aufzustehen.

Vor ein paar Wochen schrieb ich ja schon mal, dass ich vorhabe Klavierunterricht zu nehmen. Diesen Donnerstag ist es dann das erste Mal soweit. Als ich am Wochenende meinen Eltern davon erzählte, staunten die nicht schlecht. Als wäre es verwunderlich, dass ich mich für Musik interessiere. War leider kein Einzelfall. Deswegen Aufruf: Liebe Blogleser, die mich auch persönlich kennen, habe ich schon mal erwähnt, dass Klavier spielen möchte? Werde ich langsam alt, dass ich mir einbilde, etwas erzählt zu haben oder habe ich es so vielen gesagt, dass ich bei der Streuung ein paar vergessen hab?

Klavierstunde
  1. Thomas Thomas

    …kann mich grau dran erinnern…

    (Sind wohl beide doch nicht so alt, wie wir immer glauben!)

    Gute Besserung!

    Ciao Thomas

  2. Das das nicht Saxophon? 🙂

    Oder doch,
    du hattest sowas mal mir gegenüber erwähnt! 😉

  3. @Dirk + Thomas: Danke, danke – freu mich, dass ich doch nicht kommunikationsgestört bin.

    @Thomas: Geht heute schon besser!
    @Dirk: Bill Clinton war das mit dem Saxophon, nicht ich 😉 Obwohl… wer weiß, was dann mit mir alles im Büro passiert *lol*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.