Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Angetestet

Jan 0

ICQ6Noch ein paar kurze Worte, bevor ich mich dann ins Wochenende verabschiede… Ja, ich weiß. Es ist erst Mittwoch, doch morgen Abend habe ich vollen Terminplan angefangen beim Klavierunterricht, der nach 2 Wochen Pause wegen Osterferien wieder mal auf dem Plan steht. Außerdem steht mal wieder das Entfernen des grauen Gefussels auf meinem Kopf an. Und Freitag Abend sind dann alle Autobahnen zu räumen, ich bin unterwegs!

Ich hoffe doch, dass der morgige Tag nicht zu stressig wird, denn mit der heutigen Versionserstellung wird die Komponente, die derzeit noch rezessiv arbeitet, scharf geschalten und soll allen Entwicklern als Informationsspender dienen. Und derzeit arbeite ich noch an der neuen Datenbankschnittstelle. Mein Kollege bastelte heute schon mal im Vorfeld eine Version zusammen, in welcher der neue Datenspeicher und die Datenbankschnittstelle schon mal zum Leben erweckt wurden – und es funktionierte! Unheimlich – irgendwo lauert garantiert noch ein Fehler, der viel zu spät mit mächtigem Getöse das Programm in den Abgrund reißt. Nicht, dass ich das beabsichtige, aber Murphy hat sich noch nie geirrt.

Allerdings kommt das neue ICQ auch mit einer neuen Datenbank daher. Nach der Konvertierung hat das gute Stück bei mir immerhin eine possierliche Größe von 50MB. Soll angeblich das Suchen vereinfachen. Und was gibt es sonst Neues? Das Fenster für die Werbung sieht etwas größer aus. Es gibt endlich animierte Emoticons – das kann Yahoo schon seit Generationen. Und natürlich die obligatorische Diskussion, welcher IM besser ist – MSN, Yahoo, AIM, ICQ vs. Miranda, GAIM, LICQ usw. Ich persönlich bevorzuge die Originale – der Yahoo macht z.B. aus „:D“ ein fettes Grinsen während ICQ ein schallendes Gelächter darstellt. Und durch da man mit seinem Gegenüber nicht persönlich konfrontiert ist, kann schon mal ein gewagter Witz mit einem falschen Emoticon kräftig nach hinten losgehen. Memo an mich: Unmöglich langen Beitrag über den Inhaltsverlust durch moderne Kommunikationsmittel schreiben *g* Aber zurück zum ICQ. Positiv fällt auf, dass man eine Message unabhängig vom Status einstellen kann. Ich könnte ja Musik hören und trotzdem verfügbar sein. Auf jeden Fall negativ: Die Farbe und der Abstand zwischen den Kontakten – meine Liste braucht fast die gesamte Höhe des Bildschirms. Es gibt aber ein neues Sortierkriterium: Sortieren nach Popularität. Mal sehen, ob das dahinter steckt, was ich vermute – nach Häufigkeit der Onlinezeit und der Kommunikation.

Ich bin mal auf die nächsten Tage gespannt – durch den plötzlichen Kälteeinbruch wird sich bestimmt eine neue Grippewelle auf den Weg machen. Ich hatte heute auch das Gefühl, dass mein Hals die ganze Zeit trocken und kratzig ist. Bis mir dann einfiel, dass mein Körper nach einer gewissen Zeit auf die Allergietabletten so reagiert. Man stelle sich vor: Fühlt sich an wie Halsschmerzen, sind aber keine. Jetzt aber ganz schnell ins Bett, die Müdigkeit macht sich außerdem breit…

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.