Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Wochenend und Sonnenschein

Jan 0

Die vergangene Woche hatte mich mal wieder richtig gern. Hatte ich meinen Frostschutz aufs Auto gelegt, gefror es nicht und umgekehrt. Gegen Ende der Woche verabschiedete sich dann noch mein Eiskratzer, den ich freitags durch einen neuen ersetzte. Wenigstens hatte es sich gelohnt, denn Samstag Vormittag konnte er gleich zum Einsatz kommen.

regensburg 20080209Das Wetter versprach nur das Beste und es war mal wieder Zeit für einen kleinen Ausflug. Ich packte das Nötigste zum Fotografieren ein, schnappte mir noch meinen Autoatlas und schon ging es von Oberfranken in die Oberpfalz. Mein letzter Besuch in Regensburg war nun mittlerweile fast 13 Jahre her und es wurde mal wieder höchste Zeit. Ich hatte noch vage Erinnerungen, wie es aussah, aber ich konnte jetzt nicht sagen, ob sich viel geändert hat. Zumindest mußte die ein oder andere Straße einer Fußgängerzone weichen und das Einkaufszentrum am Bahnhof war komplett neu. Die Stadt hatte mir schon Mitte der Neunziger Jahre gefallen und gestern konnte ich meine Erinnerung von damals bestätigen. So lief ich von Mittag bis Abend durch die kleinen Gassen, stellte etliche Buchläden auf der Suche nach einem Kalender auf den Kopf. Als die Sonne unterging verließ ich Regensburg mit schönen neuen Erinnerungen, einem Kalender und Nick Hornbys neustem Roman „Slam“.

Nicht dass ich noch einen Kalender zuhause gebrauchen könnte, aber auf Arbeit fehlt mir einer, nachdem ich diese Woche mich mehrfach im Datum geirrt hatte, mußte ich unbedingt Abhilfe schaffen. Und Wandkalender waren keine mehr im Haus zu haben. Dafür wird ab morgen der c’t-Kalender mich vor weiteren Zeitsprüngen schützen. Aber nur bis Dienstag, denn dann ziehe ich um bzw. so gut wie alle ziehen um. Mal sehen, wie sich die unmittelbare Nähe zur Kaffeekanne auf meinen Kaffeekonsum auswirkt.

haehnchenragout banane kokosHeute war ich von einer bemerkenswerten Energie zum Aufräumen gepackt, sodass ich mir den Kistenstapel mit den ganzen Fraktalkalendern schnappte und diese zerlegte. Die Blätter werde ich mir aber aufheben, vielleicht kommt mir noch eine ausgefallene Idee, wie ich sie verwenden könnte. Nebenbei sorgte ich noch für den finalen Feinschliff für den Februarpodcast, der als nächstes online geht. Und zum Abschluss des Tages gab es noch die Antwort auf die Frage – wie schmecken Hähnchen, Porree, Bananen und Kokos zusammen in einem Gericht? Na lecker!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.