Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

DFRNT – Dark blue EP

Jan 0

DFRNT - Dark blue EP

Jedes Jahr ändert sich eine Kleinigkeit in meinem Blog. Für dieses Jahr wird es sein, dass ich die Reviews für neue Platten nicht mehr in die Plattenkiste stecke, sondern fortlaufend hier veröffentliche und nur noch in der Plattenkiste darauf verlinke.

DFRNT oder im wahren Leben Alex Cowles ist mir mit seinem Album „Fading“ schon mal sehr positiv aufgefallen. Sein Stil ist sehr weich und fließend, irgendwo zwischen Dub-Techno und House. Er ist sich auch nicht zu schade, mal ein Vocal einzustreuen. Dieses Konzept behält er auf der Dark Blue EP bei, erschienen auf dem eigenen Label cut Records. Die Bezeichung EP ist etwas übertrieben, denn Extended sind die zwei Tracks nun wirklich nicht. Aber erwähnenswert ist auf jeden Fall der Stunna Remix, der dem Original einen Drum’n’Bass-Lauf verpasst.

Wer möchte kann sich die Tracks auf der Homepage herunterladen. Interessant ist das Bezahlungsmodell – entweder man bezahlt mit einem selbst festgelegten Betrag – auch „Name your price“ genannt – oder man löhnt mit einem Tweet dafür.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner