Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Tabellen füllen

Jan 0

Viel Zeit habe ich nicht gebraucht, um das Programm zu schreiben. Es war ja nur eine einfache Konsolenanwendung, welche die Daten aus einer Textdatei gelesen hat, die Zeilen zerlegt hat und dann die automatisch erzeugten Objekte gefüllt hat, die abschließend in der SQL-Datenbank abgelegt wurden. Was mich wirklich Zeit gekostet hat, war die Datenqualität. Da ich bisher für meine Daten nur einfache Textfelder hatte, hatte ich stellenweise bis zu drei Bezeichnung für Label, z.B. „WARP“, „Warp“ oder „Warp Records“. Das gilt natürlich auch für die Länder. Also habe ich immer wieder die Textdatei durchsucht, einheitliche Bezeichnungen gewählt und dann die Daten erneut eingelesen.

Wo es dann wirklich haarig wurde, war die Beschreibung, bei denen ich in letzter Zeit hinterlegt habe, wann und wo ich die Platten gekauft habe. Das hat insofern Spaß gemacht, weil da auch Texte wie „Zu Weihnachten geschenkt bekommen“ drin standen. Also habe ich Weihnachten in den 24.12. umgewandelt, mich erinnert, wer mich das Geschenk gemacht hat… kurz und gut, ich habe versucht das Beste daraus zu machen. Mit der Belohnung, dass ich jetzt die Daten in meinem SQL-Server habe.

pv_db

Jetzt wo ich die Daten im SQL-Server gespeichert habe, brauche ich sie erstmal eine ganze Weile nicht. Denn der nächste Schritt sind dann Grundfunktionen der Oberfläche. Primär will ich wieder fit werden, was WPF betrifft und deshalb möchte ich mich nicht mit Datenbankproblemen herumärgern. Ich kann mich noch an einen ersten Gehversuch vor ein paar Jahren erinnern, da wurden erstmal alle Daten aus der Datenbank in den Speicher geladen, auch wenn sie garnicht gebraucht wurden. Sowas will ich an dieser Stelle vermeiden. Aus diesem Grund werden meine ersten Testversuche mit einem Dummy arbeiten, d.h. alle Daten liegen im Speicher. Aber das ist schon der zweite Schritt. Zu Beginn möchte ich einfach eine Startoberfläche haben, damit ich mit Icons herumspielen kann und vielleicht auch eine glückliche Farbkombination finden.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.