Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Melos & Vibrant Scientists – From the sky

Jan 0

coverWie konnte mir das nur passieren? Eigentlich bleiben bei mir Neuzugänge nie so lange in der Wunschliste liegen, dass sie mehr als einen Monat warten müssen, um gelöscht oder gekauft zu werden. Und jetzt habe ich eine Platte vor mir, die von Mitte 2013 ist. Also entweder habe ich sie erst jetzt durch Stöbern entdeckt oder die digitale Veröffentlichung war erst vor kurzem.

Wie dem auch sei, von Zeit zu Zeit schreit meine Plattensammlung nach einer Drum’n’Bass-Veröffentlichung und genau damit haben wir es bei Melos & Vibrant Scientists zu tun. Fangen wir mal damit an, dass Melos der Besitzer von Sonata Recordings ist, wo „From the sky“ erschienen ist. Mit wem zusammen er aber Vibrant Scientists bildet – diese Antwort blieb mir Discogs leider schuldig.

Es ist wieder eins von den Drum’n’Bass-Alben, wie ich sie schon haufenweise habe – Naibu, Looking Good Vol. 1-4 usw. Relaxter Drum’n’Bass, mit leichten Nuancen von Jazz und ohne jeglichen Anspruch, einen in schreiende Euphorie zu versetzen. Ich habe sie jetzt bereits 4mal gehört und muss feststellen, dass sie mir immer besser gefällt. Unter Kopfhörern gehört entwickelt das Album eine Dynamik, die mich inspiriert, es mal beim Joggen zu hören.

Mehr neue Reviews gibt es in der Plattenkiste.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner