Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Fraktale

Jan 0

Heute bin ich wieder schwach geworden… Tja, diese kleinen Mistbiester haben es mir schon irgendwie angetan. Tja, wer sucht sie nicht – die Formel mit der man Chaos in die pure Ordnung verwandeln kann.

z = z * z + c

Fraktal 1

So einfach kann das sein… und so wunderschön.

Fraktal 2Angefangen hat alles Ende der 80er Jahre. Auf meinem allerersten Rechner programmierte ich die Formel für die Mandelbrotmenge mit einem Basic-Interpreter noch selber, später kam mir dann der Maschinencode in die Finger, der extrem schneller war. Ich schrieb mir auch eine ganze Reihe von Werkzeugen dazu, z.B. einen Querschnitt durch ein Apfelmännchen zu machen (Tja, das war wohl der erste Versuch dem Ganzen eine 3. Dimension zu verleihen) Mitten im Sommer ließ ich meinen Rechner eine Woche laufen, bis er fertig war. Kurz nachdem die Grafik gespeichert war, rauchte mir das Netzteil durch. Danach kam der erste PC – und dann Fractint. Nach wie vor, dass wohl leistungsfähigste Tool, was Fraktale betrifft. Ist aber leider etwas aus der Zeit geraten, d.h. nur noch so richtig für DOS bedienbar. Also hab ich mich mal umgesehen und den Fractal Explorer gefunden. Und schon nach kurzer Zeit hab ich wieder wunderschöne Fraktale gefunden…

Fraktal 3

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner