Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Verzweifelt

Jan 0

Nachdem mein Windows XP garnicht mehr startete, griff ich auf meine Linux-Partition zurück. Schließlich hatte ich noch einen Eintrag bei blog.de zu ändern. Nur stellte sich der Konquerer quer, Buttons verschwanden, wenn man drauf klicken wollte. Es dauerte eine Stunde, bis ich den Beitrag fertig hatte.

Danach war ich so frustriert, dass ich meine Daten von der Windows-Partition sicherte, selbige Partition platt machte und dann mein Windows neu installierte. Während dessen ging ich Squash spielen. Installieren kann der auch ganz gut ohne mich… Als ich wieder heimkam, war die Installation so gut wie fertig und ich fing an Treiber und ähnliche Sachen zu installieren. Dabei habe ich es schon öfters erlebt, dass wenn man ca. 10 Programme installiert hat, dass es beim runterfahren Probleme gibt. Also hab ich mir keine Gedanken gemacht, als er hängen blieb. Hochfahrem ging ja wieder problemlos.

Heute morgen versuchte ich ihn dann wieder zum Leben zu erwecken… Nichts – genau das gleiche Spiel wie gestern. Ich habe festgestellt, dass er an 3 fest definierbaren Stellen hängen bleibt:

  • noch bevor der Start von XP beginnt, also das Logo mit dem blauen wandernden Balken erscheint
  • kurz nachdem der Anmeldebildschirm angezeigt wird
  • kurz nach der Anmeldung

Weitere Symptome und Nebeneffekte:

  • Meldungen, dass die Registry defekt wäre
  • ein Checksum-Error vom BIOS
  • natürlich auch Bluescreens
  • wenn der Rechner einmal läuft, bleibt er stabil

Mir machen ehrlich gesagt die BIOS-Meldungen Sorgen. Mein Kollege meinte schon, die Batterie könnte leer sein. Nun die Frage: Kann sich das so verheerend auswirken? Gibt es noch andere Tipps?

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.