Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Tanz zwischen den Pollen

Jan 1

PostcrossingGerade schwebte ich noch durch mein Wohnzimmer – der neue Podcast ist endlich in seiner Rohfassung fertig, auf einen Rohling gebannt und treibt jetzt sein Unwesen in meinem CD-Player. Überhaupt stand der ganze Abend im Zeichen der Musik. Ich setzte mich nach dem Essen erstmal hin und klimperte wieder. Faszinierend – für die Zeit des Übens werden mein Keyboard, das Notenbuch und ich eins und dabei sollte mich auch niemand stören bzw. ob ich es überhaupt mitbekommen würde, steht auf einem anderen Blatt. Meistens bleibe ich an einer Passage hängen und dann kenne ich nichts, die wird solange geübt, bis sie sitzt. Wie bei allem ist es erstmal die Überwindung sich hinzusetzen, danach läuft es von allein.

Als ich heute nach Hause kam, wartete jede Menge Post auf mich. Die de:bug verlängert mein Abo, sehr wohl, das sollen / müssen / dürfen sie auch, wobei ich überlege, das Abo der NEON einzustellen. Nachdem in der aktuellen Ausgabe ein Plädoyer für die Unentschlossenheit als positives Kennzeichen, offen allen Möglichkeiten gegenüber zu stehen, gehalten wurde, bröckelte auch das letzte bißchen des guten Willens. Was ist denn das für ein Unsinn? Ist Stalking demnächst auch nur eine nette Art zu sagen: „Ich denk‘ an dich“?

Neben jeder Menge weiterer Infopost auch endlich der Beweis für mich, dass sich das Thema Versicherung geklärt hat. Und eine bunte Karte von Kaisu aus der Schweiz lag dazwischen. Postcrossing unaufgefordert. Alle meine Fragen wurden beantwortet und ich werde mich demnächst mal ransetzen und mal wieder was zurückschreiben. Überhaupt ist erstmal wieder eine neue Ladung Karten fällig.

Euch allen ein sonniges Wochenende!

  1. Hatte schon soweit ein schönes sonniges Wochenende, ich hoffe du auch!
    Dir noch ein schönes Restwochenende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.