Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Tag 1: DVD, Schlafen und Lesen

Jan 0

Ich kletterte gestern Abend noch mal in die Wanne, grünes, heißes Wasser erwartete mich. Die Nacht endete gegen halb 6 Uhr, ich drehte mich noch einmal um, um dann 6 Uhr erstaunt auf den Wecker zu starren, der keinen Mucks von sich gab. Kein Wunder, die Weckfunktion war nicht angeschaltet. Ich fühlte mich noch ganz gut, aber nach dem Aufstehen war alles anders. Effizientes Arbeiten war in diesem Dämmerzustand nicht möglich, also auf zum Arzt.

Lektion Nr. 1: Selbst wenn man mit der pessimistischen Einstellung herangeht, dass die Praxis 8 Uhr öffnet, wird man garantiert auf die Praxis stoßen, die erst 9 Uhr öffnet. Bis Ende der Woche darf ich jetzt das Bett hüten. Mir wurde auch empfohlen, mich dick eingepackt in die Sonne zu setzen, die UV-Strahlen hätten heilende Wirkung. Aha! Deswegen kenn ich noch aus meiner Kindheit diese häßlichen Infrarotlampen. Als ich wieder daheim war, rief Barry White erstmal in der Firma an. Mitten im Telefonat kam er auch noch in den Stimmbruch *zack* noch eine Oktave tiefer. Aber das hielt nur kurze Zeit an, mittlerweile bin ich beim normalen Barry wieder angelangt.

Ich begann den restlichen Vormittag mit einer Blogrundschau, inklusive des bei Dirk entdeckten Baumhoroskops. Irgendwie hatte ich da doch schon mal was dazu gelesen und habe deshalb noch einmal gestöbert und bin fündig geworden. Ich bin laut keltischem Baumkreis eine Ulme…

Die im Baumzeichen der Ulme Geborenen sind Realisten. Sie sind stets hellwach. Keine Situation kann sie wirklich überraschen. Sie scheinen jederzeit vor allen Unannehmlichkeiten gewappnet zu sein. Vor ihnen haben beschönigende Worte oder Handlungen keinen Bestand. Ihr Streben ist es jeder Sache auf den Grund zu gehen, um anhand von Fakten die Ursachen zu ergründen. Mit fester Entschlossenheit suchen sie nach Klarheit und Wahrheit. Ihre Mitmenschen bewundern sie wegen ihrer Geradlinigkeit und ihres beeindruckenden Sachverstands. Bei ihnen kann man sicher sein, dass sie es so meinen, wie sie es sagen. Ehrlichkeit gegenüber sich selbst und ihren Mitmenschen ist ihre wertvollste Tugend. Daher fällt es ihnen leicht sich fest entschlossen für ihre eigenen Interessen und die ihrer Mitmenschen einzusetzen.

Ich war dann auch so realistisch und habe mich dann auch die Couch gelegt. DVD geschaut, eingeschlafen, nach einer Stunde aufgewacht, Buch geschnappt, dabei wieder eine Stunde eingeschlafen. Der Nachmittag gehört dann voll und ganz „42“, das ich mittlerweile zu 2/3 fertig habe. Morgen gebe ich mir dann wohl den Rest. Und jetzt gehe ich erstmal in die Küche, braue mir noch eine neue Kanne Tee und kuschel mich unter die Decke.

Danke an meine Freunde aus nah (ca. 300km) und fern (ca. 500km) für eure lieben Genesungswünsche!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.