Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Das Handy lebt

Jan 9

rhythmWährend sich Deutschland über das iPhone mit und ohne Vertrag freut (oder über den unverschämten Preis ärgert), dreht sich inzwischen die Erde weiter und läßt das iPhone wie einen unförmigen Plastikklotz aussehen, der eigentlich das ist, was es schon seit Jahren gibt: die Kreuzung aus PDA und Telefon. Nur halt im Apple-Design. Auch wenn ich nun mittlerweile zwei Ausgaben im Rückstand bin, hat die de-bug in ihrer Oktoberausgabe ein Special zum Thema „Mobil im Netz“ gemacht und dabei einen Blick in die Zukunft geworfen.

Wo unsereins noch Miniaturdisplay billigend in Kauf nimmt, erscheinen in Japan schon erste Prototypen, die auf die Trennung zwischen Tastatur und Display verzichten und die Tastenbelegung damit dynamisch einblenden können. Alles in allem ein einziger Touchscreen. In ihren Studien sind dabei zwei Themes erschienen „Play“, eine Pixelwelt und „Rhythm“ mit Koikarpfen im japanischen Stil. Was dahinter steckt: eine Flashanimation. Einfach traumhaft schön anzuschauen, wie die Zeichen auf dem Display im Strudel des Karpfens zerfließen und auch noch hochgradig individuell, da man die Reaktionen auf die Tastenbelegung selbst bestimmen kann und desweiteren, weil Textschnipsel aus den eigenen Mails mit in die Animationen eingebunden werden. Mehr darüber gibt aus der Seite von team-lab.net. Wem das gefällt und das System mal in Aktion sehen will, sollte sich etwas Zeit nehmen (7:38m) und sich den Film ansehen.

Ganz persönlicher Wunsch: Hoffentlich kommt das Teil schnell auf den Markt, nächstes Jahr läuft mein Vertrag aus und statt mich wieder nach einem Handy umzusehen, das nicht wie Klotz aussieht, hätte ich gern eins, nach dem Motto: Display = Design. Ich weiß, ich weiß, es ist ziemlich oberflächlich, ein Telefon nach dem Design zu beurteilen, aber wenn es kein Kriterium wäre, hätten wir immer noch Wählscheiben. Kritisch dabei ist nur – wenn man gebannt auf das Display starrt, hat es einen Hauch von „Kein Schwein ruft mich an…“

  1. Hallo Speedy.

    Ist schon ein geiles Teil dieses Mobile. Nun, das iPhone und das neue LG (komm grad nciht auf den Markennamen) gehen schon in die Richtige Richtung. Telefonieren und Display inkl. Tastatur. Ideal für so ziemlich alles und dazu noch praktisch. Wobei mir Die Klappvariante hier auch gut gefällt weil Display selbst bei nichtgebrauch geschützt.

    BTW: Ich hab mich gewundert warum Dein Feed in letzter Zeit immer leer blieb – nun weiß ich es. Hast Dir einen schönen Blog geschaffen. Werd mir Deinen neune gleich mal in den Feed-Reeder packen. – Achja, der RSS Link ist schnell zu übersehen – wär sicher praktisch den in die Nav-Leiste unterzubringen.

    Liebe Grüße aus der alten Blog.de Welt
    Shanky-TMW

  2. Hi Shanky,

    du meinst bestimmt das Chocolate oder das Prada von LG. Natürlich gehen die Teile schon in diese Richtung, aber ich versteh nicht, warum hierzulande „Innovation“ gerufen wird, wenn daran nun wirklich nichts neu ist. Überleg doch bitte mal, wie lange der Communicator von Nokia oder der T-mobile MDA auf dem Markt sind! Es ist genauso wie mit dem Web2.0. Althergebrachtes wird schick verpackt und schon ist es neu. Aber egal, mir ging es ja hier hauptsächlich um die gute Idee, dass es sich hier noch um ein Mobile handelt, was aber schon die Trennung von landesspezifischer Hardware (lateinische Buchstaben auf den Tasten) und Software hinter sich gelassen hat und das auf einem sehr ansehnlichen Weg.

    Jahaaa, ich bin schon Anfang des Jahres umgezogen, nachdem mir die Communitytrends bei blog.de nicht gefallen haben. Bloß mal eine Frage: Mit welchem Browser bist du denn unterwegs? Sobald ein RSS-Feed anliegt, erscheint doch in der Adresszeile vom Firefox das RSS-Symbol zum abonnieren. Deswegen gibts es da auch bei mir keine Anpassungen. Aber danke für den Tipp!

    Gruß
    Speedy

  3. Dirk Dirk

    Ich bin immer noch g**l auf das iPhone. 🙄

  4. Hey Dirk, darfst du ja auch! Und ich bin halt scharf auf das Teil hier. Schau dir mal den Film an, schon allein der Soundtrack ist der Hammer.

  5. Hallo Jan!

    Ja, das mit dem „Althergebrachten in Neuer Verpackung-Syndrom“ kann ich nur zustimmen Man denke an das 2000/Millenium Verpackungszeitalter zurück – genau dasselbe passiert nochmal neu aktuell mit den xyz2.0 Sachen. soll wohl trendy sein 😕 Den MDA kenn ich gut, hatte ein Bekannter von mir eien Zeit lang. Das Ding hat er dann auch nach einiger Zeit wieder abgestoßen. Ist zum Telefonieren ein ziemlich unförmiger Klotz, deshalb gefällt mir die Idee von Team-Lab. MDA, Chocolate, Prada und iPhone sind auch mehr PDA als Handy – und speziall mehr auf Mobile Internetzugriffe ausgelegt anstatt bequemeres Design zum telefonieren. Ganz nebenbei dürfte das auch ein ziemlicher Schlag für die vielen Handyschalen-Vertreiber werden – ein Mobile mit Casemodding inside hat schon was 😎 Fehlt das ganze nur noch Klappbar im Querformat, um das breite Design vom iPhone und Co. für den normalen gebrauch zu halbieren.

    Zum RSS und Blog:
    Seufz, ja die Community-Trends und ein paar andere Dinge, die man verschlimmbessert hat. Community war – ist schon schön, aber in letzter Zeit.. Da hast Du nicht ganz unrecht. Na mit WordPress kannst Du nicht viel verkehrt machen. Bin auch schon am überlegen ob ich meinen Blogs mal separiere und einen Webspace anmiete und mit ein paar anderen Dingen kombiniere.

    Ich bin mit Firefox/Sage unterwegs, ein paar wenige hab ich im Thunderbird. – Das ich Deinen Umzug erst so spät mitbekomen hab liegt aber mehr daran das ich das Jahr über nicht ganz so viel Zeit hatte mich in der Bloggosspäre herumzutreiben und wohl auch von Zeit zu Zeit dann automatisch auf (gelesen) tippe wenns mir mal zuviel wird mit der Infoflut. Dabei ist das wohl untergegangen. Deine neuen Feeds hier hab ich jetzt eingebunden, also da entgeht mir per RSS nix 😎

    Nicht jeder verwendet Firefox, aber aus Gewohnheit schau ich immer noch auf der Webpage nach RSS Hinweisen anstatt auf das Firefox Symbol – ich weiß, schlechte Angewohnheit.
    Liegt aber daran, das sich Firefox auch nur den ersten zu findenden Feed auf der Seite schnappt. Bei Dir sind Einträge und Kommentare getrennt .. also um beides zu abonieren muß man das trotzdem per Hand erledigen. Und bei anderen Seiten wo die Feeds noch Thematisch aufgeteilt sind ist Firefox damit noch dan doch recht unpraktisch solang er mir keine Auswahl aller vorhandenen Feeds auf der Seite vorgibt. Daher fällt mir das trotzallem noch auf 😉

  6. Hallo Klaus,

    der Trend wird aber ganz eindeutig in die Richtung mobiles Internet gehen. In Japan ist das schon selbstverständlich – dort gibt es die Onlineflatrate für 2000 Yen, was ungefähr 13 Euro sind. Da schreibt keiner mehr eine SMS, dort sind dann Mails angesagt.

    Casemodding inside gefällt mir *g* Auch die seitlich klappbare Version ist keine schlechte Idee, weil man dann sogar auf dem unteren Teil eine QWERTZ-Tastatur abbilden könnte. Nur zum normalen telefonieren wäre das Handy dann etwas zu „kurz“. Das gefällt mir ja an den klappbaren Handys ja so gut, das Mikro ist wesentlich näher am Mund, als wenn es an der Wange klebt.

    Aber für den Hinweis wegen den Feeds bin ich dir dankbar, wäre mal eine gelungene Änderung, wenn ich in der Sidebar mein Wetterpüppchen entferne (da schau ich ohnehin nie drauf) und statt dessen ein paar Feedbuttons einbaue (auch für den Podcast).

    Gruß
    Jan

    PS: Kleiner Hinweis zu WordPress. Anhand der Kombination „Name“ und „Mailadresse“ wirst du nach meiner Bestätigung als registrierter Leser im System vermerkt und deine Kommentare automatisch nach dem Senden freigeschalten. Wenn du einen anderen Namen einträgst, muss ich wieder aktiv werden und ihn freischalten. Ist keine Kritik, nur ein Hinweis, damit du dich nicht wunderst, warum du bei den letzten beiden Kommentaren auf Freischaltung warten mußtest 🙂

  7. 😆 Ja, das mit meinem Netz-Pseudo und meinen Namen – wir hatten ja schon länger nicht mehr das vergnügen und die meisten erkennen mich erstmal als Shanky wieder, Kläuse gibts ja viele … werds mir merken und es so lassen.

    Internet und das Mobile:
    Ach, ich denk das wär in D. (bzw. Europa) sicher auch so. Ist halt nur zu Kostenintensiv mit dem mobilen Internet. Auch UMTS ist da kein Killerargument ,schon wegen den kosten nicht. Mir wärs auch recht meine Mails unterwegs jederzeit ohne enorme Mehrkosten abzurufen, zu beantworten etc. auch Surfen von ECHTEN Web-Seiten anstatt das Wap-Gedöns, vor allem auf größeren Displays … Videokonferenzen per Mobile wär echt mal eien Killerapplikation, die aber noch weit weit weit in der Zukunft liegt, auch wenn man das jetzt schon machen könnte. Es sind meist halt die Kosten.

    Klapphandys mit dem Micro sind schon eien feine Sache. Je kleiner die Dinger werden desto lästiger ist das ganze. QWERTZ, ja genau das wärs, ginge aber bei der Studie oben auch, wenn man das Mobile gedreht benutzt – wobei man links/rechts Gewohnheiten frei einstellen könnte.

    Klappbar quer und längs gleichzeitig – überleg .. grübel .. denk .. ??? Wär auch ein möglchkeit. Aber wenn die Polymeerdisplays soweit ausgereift sind das wir die ganze Technik zusammenrollen können brauchts auch nix Klappbares mehr. Da fehlt auch nicht mehr so viel.

    Ah, da fällt mir auch der neue Markt für die jetzigen Rentner ein – größeres Handy, größere Tastatur, einfache Handhabung ohne mehr Technikl als Rufnumernspeicher und Notfallknopf. Find ich OK, aber das funktioniert nur jetzt. Wir wachsen schon in das Technologiezeitalter hinein/bzw. gleich auf und ein Touchscreen läßt sich bei jedem Modell ohne Probleme an jede Fingerkuppe für uns zukünftige Rentner anpassen solange der Screen groß genug ist. Und das ohne auf die ganze Technik verzichten zu müssen. Das wär auch ein Ansatz für diese Art eingebeutem Case-Moding 😀

    Aber wer weiß was wir in 30 Jahren für Geräte haben werden – vieleicht implantiertes… ???

  8. Zjm iPhone hab ich noch ein passendes — Werbevideo — gefunden. Wollt ja eien Trackback hierher setzen, aber im Moment Machen die mir teilweise noch Probleme. Naja, Link tuts auch. Ich fands spaßig udn es zeigt alles was man mit der Apple Wollmikchsau alles machen kann :mrgreen:

  9. Hi, ja leider werden die Handys wieder dicker, nachdem sie ultradünn wahren, werden sie mittlerweile vollgestopft mit sinnlosem Quatsch, naja ich hab auch ein PDA weil ich ein Technik freak bin. Gruss Tommi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner