Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Ostereier

Jan 7

Den Kopf etwas freier, denn ab morgen habe ich Urlaub, wird es Zeit, dass ich mal wieder aufschreibe, was mir so passiert ist.

matizNachdem ich letztens einen Termin für TÜV und AU gemacht habe, war es letzte Woche an der Zeit, Rüedi in die Werkstatt zu fahren und dann beide Augen zu schließen und alle Daumen zu drücken. Es gab ja noch den Zwischenfall mit den Eimer auf der Autobahn, der sich unter meinem Auto verfangen hat und die merkwürdigen Aussetzer, die er hat, wenn es nass draußen ist.

Während Rüedi gründlich inspiziert wurde, bekam ich einen Ersatzwagen gestellt – ein Meisterwerk koreanischer Schmiedekunst – ein Chevrolet Matiz. Ja, früher hießen sich Daewoo, aber das war einmal. Der erste Blick beim Einsteiger verrät, dass auch der Beifahrer etwas Kino haben soll, weswegen die Konsole mit Tachometer etc. in der Mitte ist. Der Fahrer schaut nur noch auf ein Sammelsurium von Leuchten (Öl, Handbremse, Sicherheitsgurt, Blinker…). Für den Rest braucht man keine Bedienungsanleitung, der erläutert sich von selbst. Nachdem ich Platz genommen habe, wollte ich den Sitz nach hinten verschieben, aber ich war schon am Anschlag. Also sind 1,85m wirklich das Maximum als Fahrer, sonst wird es mit den Beinen ungemütlich.

Die Fahrt konnte losgehen. Bis Tempo 60 zieht der Kleine flott an und reagiert auch in unteren Drehzahlbereichen nicht beleidigt. Aber spätestens an der Autobahnauffahrt merkte ich, dass alles über 60 Hinausgehende zum Experiment wird. Wo Rüedi bequem schon seine Zielgeschwindigkeit von 120 erreicht hat (mehr darf man nicht), zuckelte ich mit 100 dahin. Aber ich bin trotzdem angekommen. Immer wieder ein Highlight ist das Ein- und Aussteigen, denn die Türen des Matiz wollen noch mit Kraft geschlossen werden. Mutet sehr archaisch an. Die Krönung kam mittags, als wir zu viert zum Essen gefahren sind. Vier normal gewachsene Mitteleuropäer passen zwar hinein, aber spürt der Fahrer schon sehr intensiv die Knie des hinten Sitzenden im Rücken. Wir warfen dann auch mal einen Blick in den Kofferraum, der nicht mal einer Einkaufskiste Platz geboten hätte. Und der Blick in den Motorraum war die Frage auf: Ja, wo ist er denn – der Motor?

Am Nachmittag durfte ich dann Rüedi wieder abholen gehen und als treuer Japaner stellten sich die Aussetzer als eine undichte Stelle im Zündkabel heraus und der Unterboden war auch in Ordnung. Der TÜV bemängelte, dass die „Betriebsbremse: Pedalweg“, was im Klartext hieß, dass die Handbremse relativ hoch angezogen werden mußte und Rüedi hinten leichte Bremsunterschiede hat. Diese Probleme wurde aber auch gleich behoben und schon war er wieder einsatzbereit.

Und ganz klammheimlich, mitten im Beitrag verstecke ich mal die Ankündigung, dass es mal wieder an der Zeit ist, neue Marmelade zu machen. Mir schwebt auch schon wieder was exotisches vor. Sowas in Richtung Erdbeer-Pomelo oder so. Interessenten mal ganz vorsichtig andeuten, dass sie Interesse hätten.

Und letzten Samstag Morgen, ich bin gerade mitten in meiner Klavierstunde, fragt mich meine Klavierlehrerin, ob ich nicht Interesse hätte, bei einem Konzert der Musikschule vorzuspielen. Ich glaube, ich war noch etwas müde, denn ich habe zugesagt. Na mal sehen, auf was ich mich da eingelassen habe…

In wenigen Minuten werde ich mich in mein Auto schwingen und Richtung Dresden fahren, Ostern in Familie ist angesagt. Aber zuvor stehen noch ein Termin bei einem Kollegen in Dresden und endlich mal wieder ein gemeinsames Squashen mit der Squashgruppe an. Allseits frohe Ostern!

  1. die Tanzfee die Tanzfee

    Ha, da wurde ich doch noch dafür belohnt, dass ich mich auf einen PKW-Testbericht eingelassen habe. Ich wollte doch tatsächlich erst wegklicken… 😎 Wessen Aufmerksamkeit wolltest du denn da testen? Oder wolltest du doch die ganze Marmelade für dich behalten, aber nachher sagen können „Ich habs euch doch angeboten“? Oder wolltest du unsere Beherrschung einer Lesetechnik, wie ich gerade dank einer Freundin aus der pädagogischen Linguistik gelernt habe, namens Scanning prüfen?
    Jaaa, Erdbeer bitte!! Ich stell mich schon mal ganz vorne an! :excited:
    Dir auch frohe Ostern! Fahr vorsichtig!

  2. Dirk Dirk

    Frohe Ostern, und viele bunte Eier! 😎

  3. Thomas Thomas

    Hast mich eben als Testesser gewonnen…

    Ciao Thomas

    PS: Wenn Du dich beeilst, wird das noch bis Samstag! 😆 🙄

  4. @Tanzfee: Natürlich wollte ich deine neuen Kenntnisse prüfen. Ich habe aber zusätzlich noch einen kleinen Trick angewandt, der von einer versteckten Nachricht ablenkt, wo mir jetzt schon die Haare zu Berge stehen. Aber ich will nicht zu viel verraten.

    @Dirk: Danke, danke – ich hoffe, du hattest auch schöne Ostern?!

    @Fr. Blondi: Liebe Grüße zurück – die Ergebnisse wird es hier zu sehen geben.

    @Thomas + Tanzfee: Ich habe mich heute mal im Supermarkt umgesehen. Natürlich gab es keine Pomelo mehr. Dafür Rhabarber! Wäre auch eine Option. Wie wärs mit Chili-Rhabarber-Erdbeer? 😉

  5. die Tanzfee die Tanzfee

    Na, das Konzert kannst du ja nicht meinen, denn das dürfte ja wohl kein Problem sein… :mrgreen:

  6. Thomas Thomas

    Autsch… Aber gut, will ja hier nicht als Weichei dastehen! Chili-Rhabarber-Erdbeer -> ich bin dabei. 😳

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner