Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Datenzwerg (Hitchhiker’s Guide – Teil 12)

Jan 0

datenzwergIst man in der Welt draußen unterwegs, muss man auch mal Kontakt mit der Außenwelt halten. Das bedeutet aber nicht nur das Schreiben von Karten, sondern auch mal die ein oder andere Mail nach Hause oder vielleicht ein kleiner Chat bzw. das Onlinetelefonat. Aber als Reisender mag man eins nicht: Gewicht.

Und wenn wir schon dabei sind, listen wir doch mal auf, was so ein Gerät alles auf dem Kasten haben muss, um unseren Kriterien gerecht zu werden.

  • leicht (ASUS eee 1016P: 1,3kg, WD Elements SE 500GB 200g)
  • klein (Netbook 26 x 18 x 4cm, Platte 11 x 8 x 2cm)
  • Speicherplatz (zusammen 750GB)
  • robust (Netbook mit Alugehäuse)
  • ausreichende Akkukapazität (laut Hersteller 11,5h. Ich hab es am Montag Abend aufgeladen und so hat es sämtliche Installationen überlebt und musste erst Samstag Mittag wieder nachgeladen werden)
  • kommunikationsfähig (WLAN, Mikro und Lautsprecher)
  • Fotonachbearbeitung, GPS-Auswertung (Tools und Treiber installiert und lauffähig)

Wer jetzt dem Kleinen unterstellt, langsam zu sein, wird jäh enttäuscht. Im Inneren werkelt ein N455 Atom mit 1GB DDR3-Speicher. Wo man aber ziemlich schnell einen Krampf bekommt ist Windows 7 Starter. Ich kann ja jede Reglementierung verstehen, aber warum ich das Hintergrund nicht ändern kann, ist völlig absurd. Ist gibt wohl zahlreiche Tools, welche die Platte vollmüllen und sich nicht so richtig wieder deinstallieren lassen – davon sollte man die Finger lassen. Auch von Selbstversuchen ist abzuraten. Das aktuelle Hintergrundbild ist mit Prüfsumme gesichert und ein Austausch führt unweigerlich zu einem schwarzen Hintergrund.

Aber noch mal ein Wort in eigenem Interesse: Es wird während unserer Weltreise drei Möglichkeiten geben, an uns heranzutreten. Der übliche Weg per Mail – für ein kleines „Hallo, uns gibts noch!“ geht das immer, aber wir werden nicht die Zeit haben, Romane in Mailform zu verschicken. Dazu gibts ja beide Blogs. Für einen kurzen Schwatz bieten sich deshalb noch zwei Wege an: Skype oder Chat über GMail. Skype hat natürlich den Charme, dass auch ein kurzes Telefonat (sogar mit Webcam) drin ist. Bitte immer auch an die Zeitzone denken – wir werden uns im Rahmen +/-6 Stunden bewegen (Vietnam +6 Stunden, Osterinsel -6 Stunden).

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.