Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Satte Bässe

Jan 0

Öfters verirrt sich eine Mail, die eigentlich normal in den Posteingang gehört, in den Spamordner. Deswegen schaue ich dort regelmäßig nach. Und ich staunte nicht schlecht, als ich dort einen Newsletter von Sutemos vorfand. Nach knapp zwei Jahren Stille meldete sich das Label mit einem Release von Daniel Blomqvist „Duskhugger“ zurück.

Wenn man auf Reisen ist, hat man bei einem Paket von 200MB ein kleines Problem. Ich probierte es immer wieder und scheiterte. Ausgerechnet im Badeort Mui Ne, wo ich es am wenigsten erwartete, hatten wir eine Datenrate von ca. 300kB/s und in wenigen Minuten landete das ZIP-File auf meinem Rechner und wenig später auch auf meinem Player. Ich war vom Stil, als auch von der Qualität begeistert. Es bewegt sich im Bereich Dub, Dubstep und Drum’n’Bass mit gewaltigen Bässen. Wenn es das Teil auf CD geben würde, hätte ich es sofort gekauft, aber so wird es zum permanenten Bestandteil auf meinem Player.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.