Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Doppelwelt

Jan 1

Es leuchtete mich in einem Buchladen in Siem Reap an… Haruki Murakamis letztes Werk „1Q84“. Ich hatte es schon auf meiner gedanklichen Liste, aber derzeit ist es nur als Hardcover für 32 Euro in Deutschland erhältlich und hier stand diese Ausgabe für 6 USD vor mir. Da konnte ich nicht nein sagen, egal wie schwer das Buch ist. Es hat gut einen Monat gedauert, bis ich fertig war. Nachdem von „Kafka am Strand“ überhaupt nicht begeistert war, ist dieses Buch wieder ein echtes Highlight und das schlimme daran ist… es ist noch nicht fertig. Die vorliegende Ausgabe enthält nur Buch 1 und 2, Buch 3 erscheint im Oktober wiederum als Hardcover.

Wie immer spinnt Murakami zwei Handlungsfäden, die früher oder später zueinander laufen. In diesem Fall ist es der weibliche Killer und auf der anderen Seite der Mathematikdozent und angehende Schriftsteller. Das beide etwas gemeinsam haben, scheint nicht real, jedoch verbindet beide ein unsichtbares Band seit ihrer Jugend. Mit dieser Vorgabe tauchen beide in eine Welt, die wie die echte erscheint, jedoch sich einige Parameter ändern, Tatsachen, die selbstverständlich erscheinen, werden komplett neu geschrieben. Es ist als ob, ein Schriftsteller eine andere Version der realen Welt erdenkt und es schafft reale Personen in diese Welt zu transportieren und dabei beobachtet, wie sie mit den neuen Tatsachen zurecht kommen. Ich bin schon schwer auf die Fortsetzung des Romans gespannt…

  1. mipi mipi

    und Teil 3 ist auch nciht fertig…!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.