Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Schreiben vom Inkassobüro infoscore Forderungsmanagement

Jan 6

Vor einiger Zeit hatte ich schon eine Mahnung von arvato Payment Solutions bekommen. Nach einem Anruf hatte sich der Vorfall erledigt. Doch jetzt erhielt ich ein Schreiben vom Inkassobüro infoscore Forderungsmanagement, dass Unbekannte schon wieder diverse Artikel auf meinen Namen bestellten. Und damit ging der Fall in die nächste Runde.

Der Inhalt des Schreibens war ähnlich zu dem, was ich beim letzten Mal erhalten habe. Die Täter haben einen Account bei amazon angelegt und dort meine Anschrift als Rechnungsadresse hinterlegt. Offensichtlich gingen alle Mahnungen per Mail raus, denn laut Schreiben wurde schon mehrfach gemahnt.

Diesmal machte ich mir nicht die Mühe, die Rechnungsnummer in meinen Bestellvorgängen zu suchen. Ich wusste, es war ein anderes Konto, dass mit fremder Mailadresse, fremder Lieferadresse, aber meiner Anschrift arbeitet. Zumindest fand ich die Zusammensetzung der knapp 230 Euro kreativ. 140 Euro waren die eigentliche Bestellung und des Rest Zinsen, Mahn- und Bearbeitungsgebühren.

Schreiben vom Inkassobüro infoscore Forderungsmanagement

Zum Glück war die Hotline auch am Samstag erreichbar und ich rief sofort an. Ich hatte einen freundlichen, aber reservierten Mitarbeiter am Telefon. Nachdem ich den Fall geschildert habe, zählte er mir auf, was bestellt wurde und bat mich um Bestätigung, dass ich diese Sachen nicht bestellt habe.

Er erklärte mir anschließend, dass ich eine Anzeige wegen Datenmissbrauchs stellen muss. Das Schreiben vom Inkassobüro infoscore Forderungsmanagement kam bei mir am 30.5.2020 mit Zahlungsziel 06.06.2020 an. Also fragte ich, ob durch meinen Sachverhalt sich etwas am Zahlungstermin ändert. Der Mitarbeiter ließ sich nicht erweichen und meinte, dass ich bis zum 5.6.2020 Zeit hätte, eine Bestätigung der Polizei einzureichen.

Ich setzte mich hin und suchte die für mich zuständige Dienststelle der Polizei heraus. Dabei fand ich heraus, dass man in Bayern für bestimmte Fälle (wie z.B. Onlinebetrug bei ebay, amazon etc.) auch online Anzeige erstatten kann.

Werbung

Innerhalb weniger Minuten hatte ich das Formular ausgefüllt, auch wenn ich es kompliziert fand, den Sachverhalt nur mit 5.000 Zeichen zu beschreiben. Als Ergebnis erhielt ich ein PDF, was als vorläufiger Bericht gilt, aber noch nicht amtlich ist.

Also wartete ich ab. Am Mittwoch fing ich an nervös zu werden, weil kein Schreiben eintraf. Unglücklicherweise fand ich bis Freitag auch keine Zeit, bei der Polizei anzurufen. Jetzt half mir das Glück auf die Sprünge. Ich rief an und wurde zum Bearbeiter durchgestellt, der den Fall bearbeitet. Der Beamte fragte, ob ich das Schreiben per Post oder gleich per Mail haben möchte. Ich freute mich über die digitale Möglichkeit und hatte wenige Minuten später das Schreiben in meinem Posteingang. Danach leitete ich es an infoscore weiter und hoffe, damit hat sich der Fall erledigt.

Einen Monat später

Vor einem Monat tauchte das erste Schreiben vom Inkassobüro infoscore Forderungsmanagement bei mir auf. Ich ging initial davon aus, dass sich der Sachverhalt erledigt hat, da ich die Anzeige samt Bestätigung eingereicht hatte. Doch schon den Freitag darauf lag der nächste Brief im Postkasten und ich nahm wieder das Telefon zur Hand.

Zugegebenermaßen war ich genervt, mich schon wieder um diesen Papierkram kümmern zu müssen, weil Fehler auf anderer Seite begangen wurden. Zumindest kann ich mich nicht beschweren, die Wartezeiten sind ziemlich kurz. Der Mitarbeiter nichts zu lachen, als ich meinen Monolog abspulte. Ich erklärte ihm noch kurz, dass ich die Unterlagen per Mail eingereicht habe und dass es sich wohl um ein Versehen handelt.

Er versprach nachzusehen und schob mich in die Warteschleife. Ungefähr 2-3 Minuten später wurde mir mitgeteilt, er hätte meine Anzeige gefunden und sie meinem Vorgang zugeordnet. Jetzt würde der Vorgang zurück an amazon gehen. Stand jetzt habe ich auch nichts wieder davon gehört.

  1. Anna Anna

    Danke für diesen Bericht. Mir ist nun genau das selbe passiert. Eine Amazon Zahlungsaufforderung von Arvato Payments. Ich habe direkt die Nummer auf dem Schreiben angerufen. Die Dame bei der Amazon-Rechnungszentrale war sehr nett, prüfte den Sachverhalt und bestätigte mir, dass es sich um einen Betrug handelt. Sie sagte mir nun, dass ich erst einmal nichts mehr tun müsse, dass Amazon sich darum kümmere. Die Bearbeitung dauere aber ca. 2-3 Wochen und ich würde dann eine Email erhalten.
    Nun bin ich gespannt wie es weitergeht. Ich habe dennoch auch bei meiner zuständigen Polizeibehörde Anzeige erstattet, wobei die Dame von Amazon meinte, dies sei eigentlich nicht nötig. Naja, sicher ist sicher.
    Danke für die Tipps und das Teilen dieses Beitrags!

    • Hallo Anna,
      danke für dein Feedback! Bei mir war es ja so, dass oben erwähntes Schreiben vom Inkassobüro eintraf. Und die haben nicht mit sich spaßen lassen und bestanden auf der Anzeige. Mittlerweile hat sich auch die Polizei bei mir gemeldet, ob ich Fam. Müller (Name geändert) im Nachbarort kenne, dort wäre mein Paket abgegeben worden. Nachdem ich das verneinte kam dann vor einigen Wochen ein Schreiben von der Staatsanwaltschaft, dass das Verfahren eingestellt wurde, weil der Täter nicht ermittelt werden konnte. Und seit dem ist (und bleibt hoffentlich auch) Ruhe.
      Ich drücke dir die Daumen, dass dir das Theater mit dem Inkassobüro erspart bleibt!
      Viele Grüße
      Jan

  2. Hans Albrecht Gerke Hans Albrecht Gerke

    Es sind ja mehrere Mahnbriefe und Mahnmails unterwegs , ich habe nun auch die zweite Mahnung erhalten , für Ware die ich nicht
    erhalten habe . Die erste Mahnung habe ich bezahlt , da ich mir nicht sicher war ob ich bei Amazon noch was offen hatte , diesmal hatte ich nichts bestellt . Mein Zahlungsziel ist heute ,was soll ich jetzt tun ??? der Betrag ist 1,99 plus 1,50 € Verzugspauschale .
    Empfänger : Arvato für Amazon ,Commerzbank AG .
    Briefkopf : arvato Bertelsmann Financial Solution .MfG Gerke

    • Hallo,
      wie ich schon beschrieben habe, sollte man in dem Fall die Telefonnummer anrufen, die auf dem Schreiben steht. Die können es prüfen, ob es sich um einen Betrugsfall handelt.
      Viele Grüße
      Jan

    • N.Schubert N.Schubert

      Hallo Jan ,
      Wir haben heute auch so einen sch…. Brief erhalten ! Dank Deines tollen Berichts , wissen wir nun damit umzugehen !
      Vielen lieben Dank

  3. Doris Doris

    Die Berichte über eure Erfahrungen sind für mich sehr, sehr hilfreich !!
    Als ich jetzt die 2. Mahnung von arvato über meine angebliche Bestellung bekommen habe, begann ich im Internet zu suchen und habe diese Seite gefunden.
    Nun werde ich sogleich tätig mit Anruf zur Klärung sowie Anzeige bei der Polizei.

    Vielen vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner