Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Kontroverse Diskussion

Jan 0

Im Spiegel online fand ich heute Auszüge aus einer hochinteressanten, wenn auch kontroversen Diskussion: Gibt es sowas wie Evolution und hat Gott die Finger mit im Spiel?

Ein Evolutionsbiologe argumentiert folgendermaßen:

Intelligent Design nimmt also an, dass der Mensch zu komplex ist, um auf evolutivem Weg entstanden zu sein. Um dieses einfache Problem zu umgehen, schaffen wir einfach ein höheres Wesen. Wo bitte kommt dieses höhere Wesen denn her? Vielleicht ebenfalls von einem noch höheren Wesen?

Mh, guter Ansatz, leider hat er vergessen, dass die Ansatztheorie leider 0 Punkte bringt, denn wer oder was hat denn den Urknall verursacht?

Ein Befürworter der Kreationismustheorie bringt seine Meinung wie folgt auf den Punkt:

Es sind übrigens nicht nur ‚Spinner‘ in den USA die an die Schöpfung glauben. Ich glaube, dass Gott die Welt vor ca. 6000 Jahren erschaffen hat. Ich glaube an die Schöpfung in 6 Tagen. Ich glaube an Himmel und Hölle, und ich glaube, dass Jesus Christus Gott ist und für alle Menschen am Kreuz gestorben ist, auf das jeder Mensch durch den Glauben an ihn in den Himmel kommen kann. Die Evolutionstheorie ist meines Wissens wirklich nur ein dürftiges Gerüst, welches viele Thesen aufstellt und viele Fragen offen lässt.

Auch schlecht! Wieso schaffen wir es nachzuweisen, dass es hier Knochen und Werkzeuge gibt, die weitaus älter als 6.000 Jahre sind? Deswegen hat auch meiner Meinung nach die Kreationismustheorie zu wenig Durchsetzungsvermögen. Wir haben mittlerweile zu viele Beweise gesammelt, dass es doch ein paar Tage länger gedauert hat, bis das Universum im heutigen Zustand war!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.