Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Ein kleines Päuschen

Jan 0

Ich habe mir jetzt mal eine kurze Pause verdient. Habe mich heute nachmittag mit meinem (1…2…) Drittrechner befasst. Da ich vermute, dass sich die zwei Betriebssysteme auf meinem alten (aber modernsten) Rechner nicht vertragen haben, habe ich eine ausgesonderten von Arbeit mitgenommen – ein Athlon 700 MHz. Das soll dann mein Linuxrechner werden. Original war er so ausgestattet:

  • 6 GB Festplatte
  • 48fach CD-ROM
  • Netzwerk, AGP-Grafikkarte

Natürlich kann das nicht alles sein. Ich habe eine ganze Kiste voller Gimmicks, die noch eingebaut werden wollen. Also habe ich noch folgendes dazugeschraubt:

  • SCSI-Kontroller
  • ZIP-Laufwerk
  • 6 GB Festplatte
  • Soundblaster
  • CDRW-Brenner

Aber soll denn der Aufstand mit einem Linux-Rechner? Zum einen will ich eine Alternative haben, falls mich mein Windows-Rechner doch mal wieder im Stich lässt. Und zum zweiten… Gnofract 4D

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.