Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

ENIRSAT

Jan 0

oder: Gedanken zum Feierabend

Heute hab ich den ganzen Tag Quelltext dokumentiert. Der Nachteil: man ist pausenlos am Tippen. Man bekommt dabei fast einen Krampf in den Händen. Und da es sich um stures Tippen handelt, beobachtet man inzwischen was anderes… die Hände zum Beispiel.

Wer viel tippt, der wird sich schon gefragt haben – Warum sind die Buchstaben so blöd angeordnet? Des Rätsels Lösung: Als noch mit Schreibmaschinen getippt wurde, gab es ein Problem beim Zehn-Finger-System. Bei häufigen Buchstabenkombinationen, die nacheinander folgen, wie z.B. ER oder EN mußte gewährleistet werden, dass sich die Typenhebel nicht verhaken, wenn die Anschläge kurz hinter einander erfolgten. Und genau aus dem Grund wurden Buchstabenkombinationen die häufig auftreten so gelegt, dass sie nur von einer Hand bedient werden können.

Wenn man sich die Häufigkeit der deutschen Buchstaben in einem Text ansieht, wird man feststellen: EniRSAT – 5 Buchstaben liegen auf der linken Seite, 2 auf der rechten. War der Erfinder ein Linkshänder?

Update und besten Dank an dirpet

Offensichtlich wurde meine Beschwerde sehr schnell gehört, denn noch im Februar soll statt einer QWERTZ-Tastatur eine ABC-Tastatur auf den Markt kommen. Meiner Meinung nach sieht das gute Stück aus wie eine Kindertastatur :))

nsk

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.