Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Soundtrack of your life

Jan 0

Man nehme: Alles Titel die auf Platte liegen, werfe sie in einen Player der Wahl, drücke die Zufallstaste und schon hat man die Antworten zu den Fragen auf den Soundtrack seines Lebens. Aufgesammelt bei Frau Fishcat.

  • Vorspann:
    Protogroup – Love gives strength to my soul
    68 Minuten Vorspann – die Leute schlummern von schon ein, bevor mein Film angefangen hat. Aber das ist Elektronik vom Feinsten.
  • Aufwachen:
    Lomov – Unterholzland
    Düster und nebulös – naja, wie ein Morgen halt so ist…
  • Erster Schultag:
    Rob Acid – Berlin
    Mh, ich bin nicht in Berlin zur Schule gegangen, aber sauer war ich schon ab und zu.
  • Verlieben:
    Salt ’n‘ Pepa – Push it
    Kann ich den Song eine Kategorie nach hinten verschieben?
  • Das erste Mal:
    Illfates – Dancing fat
    Ein Member der Aphex-Twin-Community liefert den Soundtrack zum ersten Mal? Was für ein erstes Mal? Dass ich Aphex Twin gehört habe?
  • Kampflied:
    Blumfeld – Pro familia
    Ja – der Geist ist meine Waffe!
  • Schluss machen:
    Emil Klotzsch – Sctl19
    Schon die dritte Autoplate in diesem Soundtrack. Sehr feines Geschnipsel, was da rauskommt.
  • Abschlussball:
    Manual – Crystal pier
    Das wird wohl eher der Rausschmeißer des Abschlussballs.
  • Leben:
    Green Day – Warning
    „…or am I the one that’s really dangerous“
  • Nervenzusammenbruch:
    Prince Monaco – The river
    Oh wie passend! Einfach mal reinhören – erschienen ist es auf Electrosound.ru
  • Autofahren?
    Lacrimosa – Crucifixio
    Na so wie hier in Bamberg auf den Straßen geschlichen wird, hab ich auch das Gefühl dabei zu sterben.
  • Flashback:
    Stockfinster – Duel
    „It was a nightmare, but it’s over now. It’s all over…“
  • Wieder zusammenkommen:
    Bobo in white wooden houses – Stranger down below
    Darf der Titel eigentlich hier schon erscheinen, das Album gibt’s doch noch garnicht 😉
  • Hochzeit:
    Beangrowers – Advantage McEnroe
    „Though I found you / I don’t have you with me here“ – Sehr witzig!
  • Geburt des ersten Kindes:
    Eloi Brunelle – Krausberg
    Ein Kind des Techhouse… Aber Krausberg? Mit krausen Haaren?
  • Endkampf:
    Persephone – The man who swallowed my soul
    Na wenigstens ein bißchen dramatisch…
  • Todesszene:
    Plastikman – Skizofrenik
    Ein stilvoller Abgang mit maschinellem Hintergrundsound.
  • Beerdigungsdienst:
    DoF – April
    Im Frühjahr? Na wenigstens hab ich noch den Winter überlebt und das Lied zur Beerdigung wäre auch schön. Hatte ich schon mal Podcast.
  • Abspann:
    Makoto & Akira – Same
    Drum & Bass im Abspann – alles wieder aufwachen!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.