Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Telekom Sport App auf Samsung SmartTV

Jan 0

Ich muss ja nicht erwähnen, dass ich Basketball-Fan bin. Deswegen versuche ich so viele Spiele wie möglich von den Bambergern zu schauen, entwender live in der Halle oder im TV. Seit einigen Jahren läuft zwischen der BBL und der Telekom ein Vertrag, dass alle Spiele gestreamt werden können. Leider gibt es so einige Probleme, wenn ich versuche mit der Telekom Sport App auf Samsung SmartTV zu schauen. Hier ein kurzer Überblick über die Stadien meiner Verzweiflung.

  1. Die Telekom Sport App
    Damals hieß sie noch Telekom Basketball TV und ließ sich problemlos auf meinem Fernseher installieren. Die erste Saison lief gut, dann fing die Telekom vor den Playoffs an herumzuspielen und dann ging sie eine Zeit lang gar nicht. Die folgende Saison lief bei mir nur noch beschränkt. Ich musste erst ein kurzes Video schauen, dann konnte ich auf dem Live-Stream umschalten. Eine Saison später ging die App gar nicht mehr. Begründung der Telekom: der Fernseher (Bj. 2012) ist veraltet. Ich probierte weiter…
  2. Browser im TV
    Die Telekom schlägt vor, dass man den Browser im Fernseher nutzen soll, um die Spiele anzusehen. Das funktioniert, wenn auch nur sehr beschränkt. Schon zum Aufbau der Seite braucht der Fernseher zwei bis drei Minuten. (laut Pagespeed Insights ist die Performance „Poor“ 52/100) Dabei kommt es gern vor, dass der Stream im Laufe des Spiels abreißt und ich habe keine Möglichkeit fortzusetzen. Sitze ich am Rechner, geht das problemlos. Ein Aktualisieren der Seite bringt nicht, auch nicht das Verlassen des Browsers. In den meisten Fällen muss ich den Fernseher ausschalten, die Webseite aufrufen (wieder 2-3 Minuten warten) und dann geht es weiter.
  3. Smartphone mit TV synchronisieren
    Ich habe ein Samsung S7. Ziemlich praktisch, denn ich kann die Darstellung meines Smartphones auf meinen Fernseher synchronisieren. Da die Telekom Sport App auf dem Smartphone einwandfrei läuft, liegt es ja nahe, dass ich diesen Weg ausprobiere. Problem ist daran nur die Bandbreite. Der Ausbau auf Breitband soll erst im Laufe des Jahres erfolgen, momentan habe ich nur 6MBit/s zur Verfügung. Also wenn wir streamen, dann eigentlich nur über LAN, denn bei WLAN kommt noch Priorisierung der Geräte usw. zum tragen. Kurz gesagt, ich habe abwechselnd Spieler und bunte Bauklötzchen über den Bildschirm laufen.
  4. Android TV Box
    Wie wäre es denn mit einem Handy mit LAN-Anschluss? Sowas gibt es als TV Boxen, die meistens als Betriebssystem Android verwenden. Da die App ab Android 6.0 läuft, habe ich auch diesen Weg ausprobiert. Ich bestellte mir eine EgoIggo S95X Pro. Einrichtung ging schnell, Telekom Sport App installiert, gestartet und eingeloggt. Ich startete ein Spielreview – es lief! Ich war happy. Genau bis zu dem Zeitpunkt, wo ich ein Live-Spiel ansehen wollte. Dann erschien die Meldung: Das Gerät hat Root-Zugriff, ein Streamen ist nicht möglich. Ich suchte im Internet – mit diesem Problem schlugen sich so ziemlich alle Anwender einer Android-TV-Box herum. Ich fragte beim Hersteller nach, der mir mitteilte, dass es ihm leid tut, aber es gibt dafür keine Lösung. Also ging das Gerät zurück…
  5. amazon Fire TV Stick
    Zu meinem Geburtstag habe ich mir dann meine letzte Alternative gewünscht: einen amazon Fire TV Stick (*). Seit Ende Januar gibt es zum Fire TV auch einen LAN-Adapter (*), der für meine dünne Netzanbindung von 6Mbit/s für ein bisschen Stabilität sorgt. Die Einrichtung des Fire TV mutet ein wenig merkwürdig an. Ich hatte mir den Stick zum Geburtstag gewünscht. Mein Wunsch wurde aber nicht erfüllt, weil es Hindernisse beim bestellen gab. Nicht aber, als ich ihn für mich selbst bestellte. Dafür war mir gleich nachdem ich den Stick an den Fernseher angeschlossen habe klar, um welches Hindernis es sich handelt. Der Stick wird von Haus aus personalisiert, d.h. mein Stick = mein amazon-Konto.
    Ich installierte die Telekom Sports App, loggte mich ein und schon konnte es losgehen. Nachdem jetzt zwei Spiele liefen, würde ich sagen, ich habe eine Lösung für mein Problem gefunden!

(*) Die angegebenen Links sind Teil des Affiliate-Programms bei amazon. Meine Meinung wird davon nicht beeinflusst und ihr zahlt nichts extra.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.