Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

20 Jahre electro-space

Jan 2

Meine Homepage feiert 2022 ihr 20-jähriges Jubiläum. Am 26. August 2002 wurde die Domain electro-space.de auf mich registriert. Grund genug, um mal einen Blick zurück zu werfen, wie denn alles damals begann.

Die ersten Jahre

Ich begann 1998 mit meinem Informatikstudium. Ziemlich kurz nach dem Beginn wurde uns erklärt, dass zu unserem Nutzerkonto an der Hochschule auch ein eigener Webspace zählt. Der Erklärung folgte der Untertitel, dass wir doch als Informatikstudenten mit gutem Beispiel voran gehen sollten. Also legte ich meine Homepage an. Am Anfang habe ich meine Projekte, die ich für das Studium programmiert habe, dort zur Verfügung gestellt.

Etwas später kam persönlicher Content dazu. Ich war ein Freund von Terragen, einem Programm mit dem man erdähnliche Landschaften rendern konnte. Außerdem dauerte es nicht lange, bis meine Plattensammlung dort auftauchte. Später fing ich dann auch an Reviews über Platten zu schreiben, egal ob alt oder neu. Also der Fokus war schon irgendwie studentisch / musikalisch.

Die Webseite electro-space.de im Jahr 2000
So sah es um die Jahrtausendwende auf meiner Homepage aus

Die ganzen Seiten waren von Hand codiert. In einem Backup von 2000 habe ich noch einen Stand, wie meine Homepage damals aussah. Wie ihr seht, ist das Design noch mit den animierten Wolfsheim-Logos. Später wurde die Webseite grau und die Wolfsheim-Logos tauschte ich mit rotierenden Aphex Twin-Logos.

Der Titel A new homepage has been explored spielt auf den Titel A new starsystem has been explored von Wolfsheim an, der mir zu der Zeit sehr gut gefiel. Mit der Umstellung auf Aphex Twin behielt ich das Prinzip bei. Deshalb stand als Überschrift Start as you mean to go on in Referenz auf den Titel von der ICBYD.

Umzug

Mit dem Studium war ich 2002 fertig. Schon vorher war klar, dass meine Seiten umziehen müssen, da mit dem Ende des Studiums mein Account bei der Hochschule gelöscht wird. Also waren zwei Schritte notwendig. Zum einen mussten die Seiten umziehen und außerdem war es Zeit für eine eigene Domain. Irgendwas mit Weltraum und elektronischer Musik… So wurde electro-space geboren.

Ich nutzte die Domain initial als Redirect-Domain bei freecity. Das heißt, meine Seiten lagen bei meinem Account, den ich von der Telekom gratis dazu hatte und die Domain electro-space.de verwies einfach auf diese Seite. Zu Beginn hatte ich 10MB Webspace bei der Telekom gratis. Das war kein Problem, Webseiten nehmen keinen Platz weg und so viele Bilder wie heute gab es damals noch nicht.

So dümpelte die Webseite bis 2005 vor sich hin. Kosten hatte ich keine, die Redirect-Domain war werbefinanziert. Es gab immer einen kleinen Balken mit Werbeeinblendung, den man wegklicken konnte. Ab Mai 2005 begann ich Blog zu schreiben. Host dafür war blog.de. Die hatten in den zwei Jahren, wo ich dort war, immer wieder Sicherheitsprobleme, d.h. manchmal waren geschützte Beiträge öffentlich einsehbar und ähnliche Pannen.

Die Webseite electro-space.de im Jahr 2006
Letztes Design kurz bevor electro-space.de ein Blog wurde

Zwischendurch knipste die Telekom den Webspace komplett aus und ich ließ electro-space.de einfach auf meine Sub-Domain bei blog.de verweisen.

Parallel versuchte ich das Projekt electro-space.de wiederzubeleben, gab der Seite ein neues Design und ordnete alles etwas anders an. Außerdem gab es meine Plattensammlung als PDF automatisch generiert als Download. Auch davon habe ich noch einen Stand bei mir gesichert.

Ab jetzt Blog

Mit der Idee eines Shops für Fraktalgrafiken vereine 2006 ich erstmals Domain und Webspace bei einem Anbieter. Natürlich dauert es nicht lange und ich ziehe electro-space nach. Ab Januar 2007 hoste ich meinen Blog selbst. Es dauert viele Jahre, bis ich die ganzen Beiträge, die ich unter blog.de geschrieben hatte auf meinen Webspace umzuziehen. Um ehrlich zu sein, war mein Motor die drohende Abschaltung bzw. Löschung von blog.de.

Was ich momentan nicht nachvollziehen kann, ist folgende Tatsache. Zu einem Zeitpunkt 2006 gab es unter electro-space.de meine Homepage und unter blog.electro-space.de meinen Blog. Aber ab 2007 war das alles aufgeräumt und seither gibt es nur noch den Blog. Da der Inhalt der Homepage schon längst veraltet war, habe ich den entsorgt – bis auf die Sicherungen.

Das Design des Blogs hat sich im Laufe der Zeit öfter geändert, aber das habe ich meistens hier dokumentiert. Inhaltlich hat sich auch sehr viel verändert. Auf blog.de war der Blog wirklich mein Tagebuch. Ich schrieb über Beiträge, die ich gelesen habe, was ich beobachtet habe und auch sonst sehr viele Gedanken.

Mehr und mehr kamen Reiseberichte dazu. Erst kam der Bericht zum Baltikum, dann einzelne Reiseberichte und nicht zu vergessen die Weltreise 2011. So schlief der Blog bis auf die Reiseberichte bis 2019 fast komplett ein. Ab 2019 wollte ich wieder mehr über Musik in meinem Blog haben. Deshalb kam mir die Idee mit der Blogchallenge, die mich herausfordern sollte, regelmäßig über Musik zu schreiben. So entstand das A-Z der elektronischen Musik, dem dann 30 Jahre Musik folgten.

Seit letztem Jahr ist electro-space auch eine geschützte Marke für alles im Bereich Musik, d.h. von Produktion bis Aufführung alles. Nicht, dass ich eventuelle Nachahmer verklagen will, aber ich habe schon von Fällen gehört, wo Webseiten aus dem Verkehr gezogen wurden, weil die Konkurrenz einfach die Marke reservierte und dann gezielt klagen konnte. Man weiß ja nie, vielleicht wird ja electro-space in den nächsten Jahren doch mal berühmt…

PS: Witzigerweise hat dieser Post auch noch eine runde ID: 16000.

  1. Genial. Solch einen Review meiner Homepage habe ich auch versucht, habe aber in den Sicherungen doch nur Seiten gefunden, die man nur schwer wiederherstellen kann (enthält größtenteils Flash-Content). Also gibts bei mir nur die allerletzte Version verlinkt.

    • Ja, ich kann mich noch sehr gut an deine Webseite erinnern. Ich kannte auch viele aus dem Studium, die viel Flash auf ihren Seiten hatten. Aber wer konnte damals schon ahnen, dass es irgendwann komplett aus dem Verkehr gezogen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner