Drücke die Eingabetaste um den Inhalt zu überspringen

Artikel in “Hobby”

Alle meine Hobbys

Belebte Wüsteninsel Sir Bani Yas

Jan 1

Sir Bani Yas ist eine Insel, die in der Nähe von Abu Dhabi liegt. Ursprünglich war sie eine Wüsteninsel. Scheich Zayid ließ jede Menge Sträucher anpflanzen, die bewässert wurden und siedelte Tiere an, die er geschenkt bekam. Bis zum Tod von Scheich Zayid war Sir Bani Yas seine Privatinsel. Seit 2004 steht sie auch der Öffentlichkeit zur Verfügung und lädt zu einer Safaritour ein.

(mehr …)

Ein Tag in Muskat im Oman

Jan 0

Von Dubai kommend, hatten wir einen halben Tag auf See verbracht. Unser nächstes Ziel hieß Muskat im Oman. Plan war es, dass wir die große Moschee ansehen, zum Sultanspalast fahren und uns dann wieder zurück zum Schiff begeben. Ich hatte überhaupt keine Ahnung, was mich im Oman erwartet. Deshalb rechnete ich mit staubigen Straßen und vertrockneten Sträuchern. Mal sehen, was sich davon bewahrheitete.

(mehr …)

Lieblingsinsel Antigua und der Rest

Jan 0

Zwischen mir und meiner Lieblingsinsel Antigua liegt noch die Insel St. Kitts. Hier kommen wir mittags an und machen nur einen kleinen Ausflug zum Cockleshell Beach. Als unser Fahrer uns zu seinem Bus bringt, gibt es noch Diskussionen mit einem anderen Fahrer, weil er sich vorgedrängelt hat. So rutscht er ständig nervös auf seinem Sitz hin und her und fährt als wenn er zu spät dran wäre.

(mehr …)

Auf dem Rücken der Pferde – Ausritt zum Salto del Limon

Jan 0

Nach einem weiteren Seetag kommen wir in Samaná in der Dominikanischen Republik an. Auch hier ist wieder Tenderbetrieb angesagt. Es geht wieder geordnet zu und wir kommen mit dem ersten Boot an Land. Die Zeit ist knapp, weil nur knapp einen halben Tag haben. Ziel ist der Salto del Limon und einen Teil unserer Tour werden wir auf Pferden reiten.

(mehr …)

Die Rochen in Stingray City (Grand Cayman)

Jan 0

Als wir in Georgetown, Grand Cayman, ankommen, ist wieder Tendern angesagt. Die Besatzung hat sich auf einen Ansturm wie in Belize eingestellt, macht viele Boote klar und beginnt mit dem Tendern zeitiger als geplant. Captain Mario von Aquarius kommt mit einer kleinen Verspätung am Pier an. Mario ist ein kleiner lustiger Mann mit italienischem Akzent. Er macht eine kurze Einweisung und weist auf Risiken hin. Wer jetzt noch Lust hat, darf mitkommen. Alle sind bereit und wir steigen in die Minibusse. Unser Bus macht noch einen kleinen Umweg, um ein paar Leute aus einem Hotel abzuholen, aber dann geht es aufs Boot. Während wir raus fahren, erklärt uns ein anderer Mann, was uns heute erwartet und wie wir mit den Rochen umzugehen haben. Er selbst nennt sich "der Rochenflüsterer".

(mehr …)

Mexiko und Belize: Tempel der Maya

Jan 1

Station Nummer 2: Cozumel. Wir hatten daheim schon überlegt, ob wir den großen Sprung wagen und den Ausflug nach Chichen Itza buchen. Aber wir entschlossen uns, dass Tulum fürs erste als Tempel der Maya reicht. Schließlich wollen wir noch mal nach Mexiko und Tulum war ein perfekter Einstieg, um auszuprobieren, wie man auf eigene Faust in Mexiko vorwärts kommt.

(mehr …)