Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Beiträge verschlagwortet als “Individualreisen”

Allein am Strand von Kefalos

Jan 0

Unsere Fähre von Nisyros zurück nach Kos geht um 15.30 Uhr, eine Stunde später sind wir da. Wir tanken noch etwas auf und fahren dann Richtung Kefalos, unserem zweiten Ziel auf Kos. Als wir in Kefalos einfahren überkommt mich ein komisches Gefühl. Eine ellenlange Straße - Links (Meerseite) Hotels, rechts kleine Gaststätten - keine Menschen. Das Gefühl bestärkt sich, als wir das Hotel Kordistos (*) betreten. Keiner da. Ich laufe hinten raus zum Pool, nur zwei Gäste, die sich sonnen, an der Bar - niemand. Nach 10 Minuten hat Kriszta jemanden gefunden. Der Kommentar "Sind Sie sicher, dass Sie das Zimmer gebucht haben?" macht uns stutzig.

Urlaub auf Kos und den Nachbarinseln

Jan 0

Das letzte Mal waren wir im Januar im Urlaub und da nicht so richtig warm werden wollte, dachten wir, es wäre eine gute Idee mal wieder wegzufahren. Also planten wir Urlaub auf Kos. Kriszta hatte alles so organisiert, dass wir einen Mietwagen die ganze Woche hatten und wir von einer Stelle zur nächsten fahren.

Herbst in Schweden

Jan 0

Da machten wir eine Weltreise, sind durch sämtliche Länder getourt und wenn wir uns die Liste der Länder betrachten, fehlen ganze simple Dinge. So wie zum Beispiel Schweden. Da Freunde von Kriszta in Schweden wohnen und diese besucht werden wollten, bot sich ein verlängertes Wochenende in Skandinavien an.

Einsam am Strand von Bentota

Jan 0

In Kandy standen wir dann wieder vor dem Problem - wohin soll es jetzt gehen? Die Inhaberin des Sharon Inn meinte, dass sich der Monsun unaufhaltsam nähert und dass es dann Tag und Nacht regnet. Sie empfahl uns die Ostküste, wo es - geschützt durch die Berge - keinen Regen gibt. Unser Blick auf den Wetterbericht zeigte aber, dass es 41°C sind und somit jeglicher Aufenthalt in der Sonne ohnehin zur Qual wird. Außerdem hieße der Weg an die Ostküste, dass wir einmal quer durch über die Insel fahren - bei einer durchschnittlichen Transportgeschwindigkeit von 30 km/h nicht auszuhalten. Also hieß unsere Lösung: Risiko eingehen und nach Bentota fahren, in der Hoffnung, dass der Monsun sich noch etwas Zeit lässt.

Sri Lanka – Negombo und Nuwara Eliya

Jan 0

Wohin fliegt man Ende Mai, wenn man mal wieder raus möchte, es ist aber noch nicht ganz Sommer und es soll auch nicht teuer sein? Unsere Antwort lautete: Sri Lanka. Diesmal flogen wir mit Emirates und wie wir feststellten sollte unser erster Flug nach Dubai mit einem A380-800 statt finden.