Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Schreib doch mal wieder!

Jan 0

IBM fordert seine Mitarbeiter zum bloggen auf. Finde ich einen guten Schritt, besonders weil sie in ihrem Namen sprechen dürfen. Inwiefern sie natürlich ihre wahre Meinung dort veröffentlichen dürfen, wage ich schon mal zu bezweifeln. Interessant ist auch, dass die Entwickler von Microsoft und Sun auch bloggen dürfen.

Schlagzeilen, die keine sind…

Jan 0

Sind die ca. 46.000 Frauen, die jährlich allein in Deutschland an Brustkrebs erkranken keine extra Meldung wert? Diese eine offensichtlich schon! Wer keine Lust hat zu klicken - Kylie Minogue hat Brustkrebs.

Ich wette, unter den 46.000 Frauen befinden sich garantiert einige, deren Erfolg (gemessen an der Arbeit) sich mit ihrem vergleichen läßt. Es dürften auch einige dabei sein, deren Aussehen mit ihrem standhält. Wozu dann die Nachricht? Ich weiß es nicht?

kurzer Nachtrag: Ich bin mir der Eigenironie des Beitrages durchaus bewußt!

Das ist die braune Welle…

Jan 0

Nicht nur, dass mein Postfach schon so vollgemüllt wird Werbung für generische Medikamente ;) - nein, jetzt macht sich auch noch Progaganda-Spam breit. Angestachelt von dem Mailwurm Sober.Q verbreitet sich jetzt Nazipropaganda, die mit Betreffs wie "Deutsche werden kuenftig beim Arzt abgezockt" oder "Graeberschaendung auf bundesdeutsche Anordnung" daherkommt.

Und bitte folgendes beachten: Die Absender sind nicht automatisch zu verdächtigen, ihr Rechner ist dann wahrscheinlich mit Sober infiziert! Deswegen => immer an die Updates denken!

Let your iPod rock

Jan 0

Soundtüftler werden begeistert sein - so bringt man seinen iPod an die Grenzen der Sounderzeugung: Erst steckt man ihn zusammen mit seinen Lieblingsklamotten in die Waschmaschine. Wie jedes elektrische Gerät wird er danach seinen Dienst verweigern. Und jetzt kommt die Stelle an der man mit den Sound tüfteln kann. Dazu benötigt man: einen Schraubenzieher. Aber Vorsicht ist angesagt - der Sound ist heiß ;)

Wer sich jetzt fragt, was ich denn hier schreibe - das ist die Realität. So passiert in Australien, wo Mama den iPod ihres Sohnemanns samt Jeans in die Waschmaschine steckte und er dann versuchte mit einem Schraubenzieher alles wieder hinzubekommen, worauf sich das Gerät mit einem Knall und einem Brandfleck verabschiedete.

Reise in Bildern

Jan 0

MyanmarGestern war ich bei einem Vortrag über das Land Myanmar, das zu Kolonialzeiten Burma oder auch Birma genannt wurde. Abgesehen von Bildern der schönen Landschaft und der unberührten Natur fand ich es auch sehr interessant mehr über der Menschen zu erfahren und vor allen Dingen, unter welchen Bedingungen sie leben.

Abgesehen von den großen Städten - kein Strom, kaum medizinische Versorgung. Naja und wohin die Notdurft erledigt wird, erzähl ich lieber nicht. Die Folgen sind in ihrer Tragweite für uns kaum nachvollziehbar. Auf Märkten wird zum Beispiel das Vieh lebend hingebracht, um dann dort geschlachtet zu werden. Kleiner Link nebenbei - im Nachbarland Laos wurde auf einem solchen Markt eine neue Gattung gefunden: Eine Mischung aus Ratte und Eichhörnchen. Auch unvorstellbar sind die Lebensbedingungen - Menschen wohnen in Zelten an den Ufern der Flüsse. Ich möchte hier nochmal betonen - sie WOHNEN in den Zelten! Und trotzdem wurde von dem Vortragenden immer wieder betont, wie freundlich und glücklich die Einwohner sind.

Abgesehen von dieser Armut beherbergt das Land für unsere Wertevorstellungen unglaubliche Reichtümer. In den Wäldern wird das von der Fahrzeugindustrie besonders begehrte Teakholz angebaut. Weiterhin steht in der Hauptstadt Rangun eine Pagode, die mit Goldplatten gepflastert ist, deren Gewicht auf 60 Tonnen geschätzt wird. Neben der Verzierung des Schirms mit unglaublich vielen Diamanten, Saphiren und Rubinen steht an der Spitze ein 76-karätiger Diamant.

Bildquelle: [Wikipedia]

Freitag, der 13.

Jan 0

Als ich heute früh auf meinen Wecker guckte, sah ich "FR, 13.05.". Und gestern versuchte auch noch das Fernsehen, dem Ganzen auf den Grund zu gehen. Also hab ich selbst mal "recherchiert". Fazit: Woher der Aberglaube mit Freitag, dem 13. kommt, scheint keiner genau zu wissen. Aber beruhigend ist, dass die Medizin einen Begriff für die krankhafte Angst vor Freitag, dem 13. hat: Paraskavedekatriaphobia!

Bugfix notwendig

Jan 0

Zeitzeugen sind empört - ein Historiker, der über einen Vortrag über den Bombenangriff auf Dresden am 13./14. Februar 1945 hielt, speist ihre eigenen Erinnerungen an Tiefflugangriffe gelinde gesagt, als Unsinn ab. Seine Begründung: der Feuersturm hätte es den Fliegern unmöglich gemacht, so tief zu fliegen, geschweige denn, sie auch noch anzugreifen. Weiterhin sei aus den Logbüchern nichts zu erkennen.

Wie kommt es also? Kollektiver Wahnsinn? Nein! In diesem Artikel berichtet wird, neigt unser Gehirn dazu, nicht nur die Fakten abzuspeichern, sondern auch den Kontext, in dem sie wiederholt abgerufen wurden. Ein weiterer Fakt, wo uns unser Gehirn austrickst - Kindheitserinnerungen. Wie oft ist es denn schon passiert, dass wir uns an Sachverhalte "erinnern", nur weil uns unsere Eltern davon berichtet haben? Da unser autobiographisches Gedächtnissystem ist in dem Alter noch nicht richtig ausgeprägt und vermag somit nicht, eigene Erinnerungen von außen "Eingeflößten" zu trennen.

Über den Wolken

Jan 0

Wer am Samstag mit Germanwings von Helsinki nach Köln/Bonn fliegt, kann in den doch relativ einzigartigen Genuss kommen, die sächsische Band (um ganz genau zu sein: Bautzen) Silbermond a capella zu hören. Silbermond befinden sich dann auf dem Heimweg von einer Nordeuropatour, die sie auf Einladung des Goetheinstituts unternommen haben, um den skandinavischen Ländern die deutsche Sprache näher zu bringen. Immerhin müssen bei dem Konzert in Kopenhagen sage und schreibe 300 Leute gekommen sein :)

Laut Angaben von Germanwings gibt es noch Tickets für den Flug.

Hinter den Fenstern…

Jan 0

Emo by BebzWer noch nach einem geeigneten Bildschirmhintergrund sucht oder sonst noch interessante Bilder, Fotografien, Gedichte oder Geschichten sucht, der wird bei deviantART garantiert fündig. Das geht soweit, dass ich mir jede Woche ein neues Hintergrundbild herunterlade. Diese Woche sind es diese kleinen Emoticons :)

… dein monatlich Update gib mir heute …

Jan 0

Und wieder begab es sich zu der Zeit, als sich die Tore zu Windows öffneten und gar merkwürdig Volk einließen. Doch König Billy beschloss, zu verstärken die Tore monatlich und zu verdoppeln die Wachen, auf dass kein Fremdling mehr sein Reich betritt...

Mal im Ernst - Windows-2000-Nutzer sollten das Update durchführen! Und das gibt es auf der Windows-Update-Seite.

Nachtrag:
Auch zum Firefox gibt's ein Update auf die Version 1.0.4. Damit wurde die Sicherheitslücke, die in den letzten Tage bekannt wurde, schnell geschlossen.